FAQ Deutsch


Was ist EurOccupations?

In dem Projekt EurOccupations entwickeln 10 Europäische Universitäten und Forschungseinrichtungen eine Berufedatenbank, die Informationen zu rund 1500 bis 2000 Berufen in verschiedenen Branchen (von Pflege und Sozialarbeit bis zu Technologie und Produktion, von Dienstleistungsberufen bis zu Landwirtschaft und Fischerei) beinhaltet. Diese Berufe werden in dem Kontext von 8 Ländern beschrieben, nämlich dem Vereinigten Königreich, Deutschland, Frankreich, Spanien, Polen, Belgien, Italien und den Niederlanden.

Die Berufedatenbank wird Informationen enthalten zu den Berufsbezeichnungen und dem erforderlichen Ausbildungsniveau. Bitte beachten Sie, dass das erforderliche Ausbildungsniveau für den gleichen Beruf zwischen den Ländern verschieden sein kann. Daher bietet die Datenbank einen Einblick in die Vergleichbarkeit von Ausbildungsstrukturen in Europa.

Zusätzlich werden 150 Berufe detailliert beschrieben. Für diese Benchmark Berufe’, wird die Datenbank Aufgabenbeschreibungen und die erforderlichen Kernkompetenzen enthalten. Jedes Land wird spezifizieren, welche Beschreibungen und Kompetenzen zutreffend sind. Damit bietet die Datenbank eine Vergleichbarkeit von beruflichen Strukturen und beruflichen Inhalten innerhalb Europas.

Top

Was ist ein Beruf?

Die Datenbank wird entwickelt für Berufe, nicht für Tätigkeiten. Das Konzept von ‚Beruf’ differiert von dem Konzept ‚Tätigkeit’. Berufe sind Gruppen von Tätigkeiten mit einer ähnlichen Aufgabenstellung, unabhängig von ihrem betrieblichen Zusammenhang. Tätigkeiten dagegen sind Gruppen von ähnlichen Aufgaben, die abhängig sind von der Arbeitsteilung innerhalb einer spezifischen Organisation, in der Charakteristika dieser gebündelten Aufgaben überwiegend durch den betrieblichen Zusammenhang der jeweiligen Organisation bestimmt werden. Eine Tätigkeit indiziert ein Bündel an Aufgaben, aber auch die Position dieser Aufgaben innerhalb einer Organisation. Zum Beispiel: der Beruf ‚Maschinen- und Anlagenführer/in’ in dem Unternehmen X kann unterteilt sein in die Tätigkeiten ‚Maschinen- und Anlagenführer/in A’, ‚Maschinen- und Anlagenführer/in B’ und ‚Maschinen- und Anlagenführer/in C’.

Top

Cite this page: © WageIndicator 2017 - WageIndicator.org - FAQ Deutsch