Starting salaries and working conditions of young academics in Germany

Download pdf:

Bispinck, R., Dribbusch, H., Öz, F. and Stoll, E. (2012) Einstiegsgehälter und Arbeitsbedingungen von jungen Akademikerinnen und Akademikern. Eine Analyse auf Basis der WSI-Lohnspiegel-Datenbank Arbeitspapier 10/2012. Düsseldorf, Germany: Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliches Institut (WSI) in der Hans-Böckler-Stiftung (DE)

 

ABSTRACT

Einstiegsgehälter und Arbeitsbedingungen von jungen Akademikerinnen und Akademikern


Durchschnittliches Einkommen
Das durchschnittliche Bruttomonatseinkommen der Beschäftigten mit Hochschulabschluss mit bis zu einem Jahr Berufserfahrung beträgt ohne Sonderzahlungen auf der Basis einer 40- Stunden-Woche 3.401 €. Je nach Hochschulabschluss variiert dieses Einkommen zwischen 2.533 und 4.222 €.

Betriebsgröße
In Kleinbetrieben mit unter 100 Beschäftigten beträgt das durchschnittliche Bruttomonatseinkommen der Akademiker/innen mit bis zu einem Jahr Berufserfahrung 2.910 €. In Betrieben mit 100 bis 500 Beschäftigten steigt es im Durchschnitt auf rund 3.466 € und in Betrieben mit über 100 Beschäftigten ist der Durchschnittsverdienst mit 3.956 € am höchsten.

West - Ost
Während ein Akademiker oder eine Akademikerin mit maximal einem Jahr Berufserfahrung in Westdeutschland im Durchschnitt 3.537 € erhält, erhält er/sie in Ostdeutschland 2.861 €. In den neuen Bundesländern verdienen damit Berufseinsteiger mit Hochschulabschluss rund 19 % weniger als ihre Kollegen/innen in den alten Bundesländern.

Tarifbindung
Akademiker/innen profitieren von der Tarifbindung. In nicht tarifgebundenen Betrieben liegt das Monatseinkommen der Akademiker/innen mit bis zu einem Jahr Berufserfahrung durchschnittlich 17 % unter dem Gehalt ihrer Kolleginnen und Kollegen in tarifgebundenen Betrieben.

Überstunden
Rund 58 % der Akademiker/innen mit bis zu drei Jahren Berufserfahrung geben an, im Allgemeinen mehr zu arbeiten, als vertraglich vereinbart. Nur circa 46 % davon bekommen dafür eine entsprechende Bezahlung oder Freizeitausgleich, 54 % erhalten keine Überstundenvergütung.

Zufriedenheit mit der Bezahlung
Im Vergleich mit den Nicht-Akademikern/innen, fällt auf, dass die Akademiker/innen deutlich zufriedener mit ihrer Bezahlung sind. Auf einer Skala von 1 (überhaupt nicht zufrieden) bis 5 (in jeder Hinsicht zufrieden), antworteten 29 % der Nicht-Akademiker/innen, aber nur 13 % der Akademiker/innen mit bis zu drei Jahren Berufserfahrung mit „1“. Hingegen stuften rund 36 % der Akademiker/innen mit bis zu drei Jahren Berufserfahrung ihre Zufriedenheit mit „4“ oder„5“ ein, während es bei der Gruppe der Nicht-Akademiker/innen nur 22 % waren.


Loading...