Auswirkungen der Wirtschaftskrise in Deutschland und den Niederlanden aus Sicht der Beschäftigten

Abstract (DE)
Obwohl die Krise in den Niederlanden vergleichsweise mehr Betriebe erfasst hat als in Deutschland, stellen Beschäftigte dort seltener Personalmaßnahmen sowie krisenbedingte Einkommensverluste fest. Dies ist ein Ergebnis eines Zwei-Ländervergleichs zu den Auswirkungen der jüngsten Wirtschaftskrise. Dabei wurde anders als in den meisten vorliegenden Studien die Einschätzung der Beschäftigten selbst zur Grundlage der Analyse gemacht. Grundlage ist ein Datensatz, der auf einer in den Niederlanden wie Deutschland parallel durchgeführten Online-Erhebung basiert. Sie wurde im Rahmen des internationalen WageIndicator-Projekts durchgeführt.

Abstract (EN)
Based on data from extra survey questions in the WageIndicator web-survey, the article analyses how the employees in Germany and the Netherlands judge the impact of the economic crisis  2008-2010 on their company and their personal working conditions. Jointly 31.000 employees in both countries  completed the survey. Whereas in the Netherlands substantial more companies were involved ompared to Germany, the Dutch companies reduced less often the workforce. In contrast to Germany, the Netherlands companies used less often working time reduction and part-time work. They used much more often volunteer working time reductions jointly with premiums. In Germany much more often wage reductions were reported in relation to the crises compared to the Netherlands.

Bispinck, R., Dribbusch, H., Öz, F., Tijdens, K. Van Klaveren, M. (2011). Auswirkungen der Wirtschaftskrise in Deutschland und den Niederlanden aus Sicht der Beschäftigten, WSI-Mitteilungen, 64 (2), 83-90.

More information (in German): www.boeckler.de/119_111972.html
 


Loading...